Zum Inhalt springen
Stolpersteine Marlo Foto: Marlo Kratzke

8. Mai 2021: Jusos reinigen Stolpersteine

Anlässlich des Tags der Befreiung haben die Ronnenberger Jusos die 25 in Ronnenberg verlegten Stolpersteine gereinigt.

Seit einigen Jahren liegen 25 Stolpersteine in der Stadt Ronnenberg zum Gedenken an die verfolgten und ermordeten Juden des Nazi-Regimes. Gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Marlo Kratzke (SPD) haben die Ronnenberger Jusos die Stolpersteine gesäubert – anlässlich des 8. Mai, dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Aufgrund des ehrenamtlichen Einsatzes sind die Namen und Schicksale der Opfer wieder lesbar. „In Zeiten, in denen Rechtspopulisten auf dem Vormarsch sind, welche stetig versuchen, die abscheulichen Verbrechen des Nationalsozialismus zu relativieren, ist es wichtig, die Erinnerung an die ermordeten Juden stets im Gedächtnis zu behalten“, sagt der Ronnenberger Jusos-Vorsitzende Lennart Heidemann.

Vorherige Meldung: Dr. Karin Reinelt SPD-Spitzenkandidatin für die Region

Nächste Meldung: Spielplatz in Ihme-Roloven muss Erlebnisort werden

Alle Meldungen