Zum Inhalt springen
Adventsimpfen Foto: Adem Öktem

14. Dezember 2021: SPD unterstützt Adventsimpfen

Das von den Johannitern Ronnenberg durchgeführte Adventsimpfen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird gut angenommen. Die SPD-Stadt Ronnenberg begrüßt das Engagement der Johanniter und hofft, dass auch am vierten Advent wieder viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit der Erst-, Zweit- und Boosterimpfung nutzen werden. „Nur durch eine hohe Impfquote können wir die Bevölkerung schützen und vor allem die Intensivstationen der Krankenhäuser entlasten. Insbesondere für die Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, ist es enorm wichtig, dass wir die Pandemie einschränken und uns hierdurch solidarisch zeigen. Darüber hinaus ist es das zurzeit wirksamste Mittel des Selbstschutzes vor einem schweren Verlauf“, so der SPD-Vorsitzende Fabian Hüper. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, reichte die SPD Tee und Kaffee unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln bei den vergangenen zwei Impfterminen. "Am kommenden Sonntag werden wir wieder zwischen 10 und 14 Uhr warme Getränke reichen“, so Hüper abschließend.

Vorherige Meldung: Erfolgreich verlaufene SPD-Mitgliederversammlung, unter Einhaltung der 2-G-Regelungen

Nächste Meldung: Ronnenberg zeigt Haltung

Alle Meldungen